TTF Oberkirch
21Jul/18

Jonas Benekaa gewinnt fünftes Vierertischturnier

Mit großer Resonanz und vielen Teilnehmern fand letzten Freitagabend die 5. Auflage des Vierertischturniers statt.

In zwei Gruppem ermittelte man zuerst die beiden besten Spieler. Diese waren in der ersten Gruppe Siegfried Schweiss und Dominik Baaß und in der zweiten Jonas Benekaa und Nico Beck. Simon Fischer und Bennet Müller spielten um den besten Gruppendritten. Dieser wurde Simon Fischer, der sich 2:0 durchsetzte.

Im Halbfinale bezwang Siegfried Schweiss Nico Beck mit 2:0 und Jonas Benekaa siegte gegen Dominik Baaß ebenso 2:0.

Im Finale lieferten sich Siegfried Schweiss und Jonas Benekaa ein sehenswertes Duell mit langen und teils spektakulären Ballwechseln. Am Ende gewann Jonas Benekaa 2:0 und holte damit zum ersten Mal den Titel bei diesem Turnier.

Ein Doppelwettbewerb wurde aufgrund der hohen Teilnehmerzahl nicht mehr  ausgetragen. Man ließ den Abend mit Döner und Pizza ausklingen.

Sehr positiv war auch, dass gerade aus dem Jugendbereich viele Interessierte zusammenkamen und mitspielten. Der Spaßfaktor war wie immer sehr hoch.

Die Tischtennisfreunde gratulieren dem Sieger und freuen sich auch im nächsten Jahr wieder viele Spieler begrüßen zu dürfen.

5Jul/18

4er-Tischturnier am 20.Juli

4er Tisch-Turner 1_7_2016Am Freitag den 20. Juli findet das diesjährige Vierertischturnier statt. Im letzten Jahr fand diese Gaudisportart, in welcher mittlerweile sogar Weltmeisterschaften ausgetragen werden, viel Anklang. 

Jeder der sich für lange und spektakuläre Ballwechsel auf großem Spielfeld (vier Tische ergeben ein Spielfeld) interessiert und mitspielen möchte ist herzlich eingeladen.

Spielen werden wir oben im Gymnastikraum in der gewohnten Trainingshalle.

Anfangen werden wir um 18:30 Uhr mit den Einzelpartien und gegebenenfalls wird noch eine Doppelkonkurrenz ausgetragen.

Wer sich vorab über diese sehr reizvolle Variation des Tischtennissports informieren möchte kann dies auf

http://4er-tisch.de tun.

Hier auch nochmal das Regelwerk in der Zusammenfassung.

Regelwerk

Wir hoffen, dass wir auch dieses Jahr wieder viele Teilnehmer begrüßen dürfen und freuen uns auf spannende und vor allem spaßige Spiele.

Der Sieger erhält einen Pokal.

5Jun/18

Generalversammlung am Freitag 29.6.2018

Am Freitag 29.6.2018 findet die diesjährige Generalversammlung der Tischtennsifreunde Oberkirch e.V. statt. Beginn ist um 20 Uhr im Hotel Renchtalbick (Fürsteneck Stube).

Einladung GV 2018

15Apr/18

Knappe Niederlage beim Tabellenzweiten

Herren Bezirksliga: SF Goldscheuer - TTF Oberkirch 9:7

SF Goldscheuer - Herren IDas letzte Saisonspiel der Tischtennisfreunde Oberkirch fand am Samstagnachmittag bei sommerlichen Temperaturen in Goldscheuer statt. Für beide Teams ging es nur um Prestige da sich in der Tabelle nichts mehr verändern würde.

Die Gastgeber überzeugten zunächst in den Doppeln, sodass nur Ebert/Riexinger für die Gäste punkten konnten.

In den Einzeln gewann Sebastian Birk gegen Vetter genauso mühelos wie auf Seiten der Hanauer Haas gegen Jonas Benekaa. Dominik Baaß setzte sich gegen Fehrenbach durch jedoch scheiterte im Anschluss Christopher Ebert an Klinger 1:3. Nicolas Beck hatte im Duell mit Kruss nur im ersten Satz leichte Schwierigkeiten und setzte sich dann souverän 3:1 durch. Thomas Riexinger fand gegen Giebenrath nicht zu seinem Spiel und scheiterte deutlich. Im zweiten Durchgang fand auch Sebastian Birk kein Mittel gegen Haas, doch der umkämpfte Sieg von Jonas Benekaa gegen Vetter hielt das Duell weiter spannend. Dominik Baaß musste sich kurz darauf Klinger beugen und auch Christopher Ebert unterlag Fehrenbach in vier Sätzen. Nico Beck löste seine Pflichtaufgabe recht problemlos und Thomas Riexinger war Kruss überlegen. Das Schlussdoppel musste also wie schon in der Vorrunde entscheiden. Dieses gewannen Vetter/Klinger letztendlich 3:1  gegen Birk/Baaß und sicherten Goldscheuer so den knappen Sieg.

Das Team um Spielführer Dominik Baaß bleibt  auf dem achten Tabellenrang und muss abwarten ob dieser zum Klassenerhalt  ausreicht. Dennoch kann man mit den Ergebnissen zufrieden sein, so konnte das Team auch dieses Jahr wieder mit den großen Teams mithalten und für einige Überraschungen sorgen. Klaus Welle verlässt nach fünf Jahren aus beruflichen Gründen die Tischtennisfreunde und auch Jonas Benekaa wird eine Saison pausieren. Wo und in welcher Besetzung die Mannschaft nächste Saison antritt muss noch geklärt werden, aber der Siegeswille wird weiter ungebrochen sein.

In der Bezirksligarangliste konnten folgende Bilanzen erspielt werden:

Sebastian Birk: 17:12 (Rang 11)

Jonas Benekaa: 10:17 (Rang 27)

Dominik Baaß: 16:15 (Rang 32)

Nicolas Beck: 14:10 (Rang 50)

Klaus Welle: 7:17 (Rang 55)

Christopher Ebert: 12:17 (Rang 66)

click-TT Spielbericht SF Goldscheuer - TTF Oberkirch 9:7 (click-TT)

4Feb/18

Oberschopfheim am Ende zu abgezockt für Herren 1

Herren Bezirksliga: DJK Oberschopfheim II - TTF Oberkirch 9:7

Die erste Herrenmannschaft der Tischtennisfreunde Oberkirch hat den ersten Zähler in der Rückrunde knapp verpasst. Das Team zeigte eine ordentliche Leistung und steigerte sich im Vergleich zum Spiel in Rust vor zwei Wochen um das vielfache. Die beiden Doppel Birk/Baaß und Welle/Beck sorgten für die erste Führung der Gäste. Jonas Benekaa konnte diesmal gegen Schwendemann seinen Erfolg aus der Vorrunde nicht wiederholen und unterlag 0:3. Im Anschluss verlor auch Sebastian Birk gegen Schaubrenner in der Verlängerung des fünften Satzes und auch Klaus Welle zog gleichermaßen den kürzeren. Dominik Baaß hingegen siegte gegen Reifenschweiler und Nico Beck brachte durch seinen Erfolg die Gäste wieder heran. Christopher Ebert unterlag Brodowski 1:3. Im zweiten Durchgang war Schwendemann auch für Sebastian Birk zu stark und Jonas Benekaa fand gegen Schaubrenner nicht zu seinem Spiel. Beide Spiele gingen mit 3:1 an die Gastgeber. Dominik Baaß drehte einen 0:2 Rückstand noch zum Sieg gegen Schmid. Nebendran gab Klaus Welle jedoch eine 2:0 Satzführung aus der Hand und verlor. Christopher Ebert setzte sich gegen Lögler 3:1 durch und Nico Beck sorgte mit seinem zweiten Sieg dafür dass das Schlussdoppel entscheiden musste. In diesem lieferten sich Birk/Baaß und Schwendemann/Schaubrenner ein Duell auf Augenhöhe, am Ende blieb der erhoffte Punkt jedoch aus und man verlor das Schlussdoppel im Entscheidungssatz und somit auch das Spiel zum 7:9 Endstand.

Die junge Truppe hatte gute Chancen war aber am Ende der Abgeklärtheit der Gastgeber unterlegen und man konnte nur zwei aus sechs  Fünfsatzspielen gewinnen.

Sollte es der Mannschaft gelingen auch noch in der entscheidenden Phase einen kühlen Kopf zu bewahren kann man sicher auch noch gegen stärkere Teams für Furore sorgen. Dass man dazu in der Lage ist wurde schon oft unter Beweis gestellt.

click-TT Spielbericht DJK Oberschopfheim II - TTF Oberkirch 9:7 (click-TT)

30Jan/18

Speckbrettturnier am Freitag 9. Februar

Traditionell findet wie jedes Jahr am Freitag nach dem "Schmutzigen" das Speckbrettturnier statt. Von klein bis groß sind alle Vereinsmitglieder recht herzlich eingeladen. Gespielt wird mit einem Holzbrettchen. Das Jugendturnier startet um 17.31 Uhr - das Herrenturnier um 20.01 Uhr. Auf den Sieger wartet ein Wanderpokal. Für ausreichend Verpflegung, Musik sowie Getränke sorgt der Verein. Gute Laune müsst ihr mitbringen. 

23Jan/18

Der »Tischdenis« regiert den Leimen

Neuer Stabhalter Denis Huber setzt auf Sport / ARZ Bericht von Roman Vallendor

Tisch_denisBereit für die Fasentkampagne: Der neue Leimen-Stabhalter »Denis Huber – der Tischdenis » mit den Pagen Vanessa Herbst (links) und Stefanie Kimmig (rechts). Zeichnerisch wurde Denis Huber von Gerd Dörflinger porträtiert. Ein »Ballsportler« regiert seit Samstag im goldenen Leimenreich. Er heißt »Denis Huber der Tischdenis« und löst »Simon - Deichgraf des Leimen« ab, der freiwillig den Thron aufgibt. In seiner Regierungserklärung im Gasthaus »Pfauen« kündigte der neue Stabhalter die Schaffung von Ministerposten für seine engsten Vertrauten an.

»Heute muss ein neuer Regent für das großartige, goldene Leimenreich gewählt werden. Und das werden wir auch tun: Groko oder ›Großes Kotzen‹ gibt es bei uns nicht« kündigte Wahlleiter Otmar Spinner an. Bei den Leimener werde gewählt und sofort hätten sie eine Regierung. Die Sondierungsgespräche dauerten nicht ewig und seien bereits vor der Wahl abgeschlossen, setzte er einen Seitenhieb auf die aktuelle Politik. Und zum »Deichgrafen « gewandt sagte er: »Im Gegensatz zu allen deinen Vorgängern hast du bereits vor der Wahl eingesehen, dass deine Zeit um ist.« Mit Bedauern stellte er fest: »Seine Exzellenz dankt ab. Aus ›von und zu‹ wird ›auf und davon‹«.

Deichgraf Simons Einsicht für den Verzicht auf den Thron lautete: »Man muss mit dem Regieren aufhören, wenn es am schönsten ist.« Er beendige die Amtszeit als Sonnenkönig mit dem »Kopf auf den Schultern«. Zu seinen erfolgreichen Sonnenstunden zählte er unter anderem die Erhebung von Frauen in das Ministeramt. Seinem möglichen Nachfolger traute er indes wenig zu. Mit den geflügelten Worten der Wasserwirtschaft verabschiedete er sich: »Nach mir die Sintflut.« Als »alternativer Kandidat « präsentierte sich Gregor Huber. Ihn habe es in die ökologische Metropole Freiburg verschlagen, was ihn auch präge. Neben der Gleichstellung der Geschlechter (gemeint sind weibliche »Ministronen«) wolle er die Stabhalterei vollständig ökologisch umbauen. Schließlich sei es an der Zeit für einen »normalen Spinner«, einen Huber, einen wie ihn, ins Amt zu heben.

Ein Jahr Hochmut sei genug. Veränderung tue dem Leimen gut, meinte Marissa Birner, Fürsprecherin für »Lisa, die »wo bi de Schwobe schafft«. Jetzt müsse eine Ministerin an die Macht, die hübsch, im besten Alter und sozial engagiert sei und versuche, den »schwäbischen Kindern Anstand beizubringen «. Indes priesen sich die beiden gegenseitig als geeignete Stabhalterkandidaten an. Schließlich einigten sie sich auf Denis, da er für das Amt »einfach gemacht« sei: Er könne Tischtennis spielen, Geschirr spülen, aus dem Bus winken.« Klaus Dörflinger meldete sich zu Wort. Wegweisend für alle Regierungen sei, dass innerhalb zwei Stunden der Stabhalter gekürt werde. Bis zur Verkündung des Wahlergebnisses munterte die Sepp-Ganter-Band unter der Leitung von Christian Ganter das Volk mit fetzigen Rhythmen und Schunkelrunden auf.

Anhand der unterschiedlichen Stapelhöhen der Stimmzettel stellte Wahlleiter Otmar Spinner das Ergebnis fest. Die meisten Stimmen konnte Denis Huber, ein ortsansässiger Leimener, auf sich vereinen. In seiner zehn Punkte umfassenden Regierungserklärung nannte der neue Stabhalter nicht nur die Durchführung sportlicher Veranstaltungen, sondern auch die Ernennung eines »Taxiministers«, eines »Standartministers« und eines »Hemdenministers«. Als erste Amtshandlung erhob er seinen Konkurrenten Gregor Huber in den Rang eines Ministers.

3Dez/17

Herren 1 verlieren zum Saisonende

 

Herren Bezirksliga: TTF Oberkirch - TTC Altdorf 2:9

Herren I - TTC AltdorfZum Ende der Vorrunde hat die erste Herrenmannschaft der Tischtennisfreunde eine deutliche Niederlage kassiert. Gegen die Gäste aus Altdorf hielt man zwar in den einzelnen Spielen gut mit, es gelang aber lediglich dem Doppel Birk/Baaß und Jonas Benekaa im Einzel für die Gastgeber zu punkten.

Trotzdem liegt das Team auf einem relativ sicheren sechsten Platz und wird in der Rückrunde versuchen diesen zumindest  abzusichern und noch den einen oder anderen Überraschungssieg zu holen.

click-TT Spielbericht TTF Oberkirch - TTC Altdorf 2:9 (click-TT)

5Nov/17

Herren 1 siegen in Berghaupten

Herren Bezirksliga: TTC Berghaupten - TTF Oberkirch 2:9

Am Samstagabend gelang der ersten Mannschaft der Tischtennisfreunde ein souveräner Auswärtserfolg gegen Berghaupten.

In den Doppeln behielten Birk/Baaß sowie Benekaa/Beck die Nerven und besiegten ihre Gegner jeweils mit 3:1. Lediglich Welle/Ebert zogen in ihrem Spiel den Kürzeren.

Anschließend musste sich Jonas Benekaa dem Spitzenspieler Engelhardt geschlagen geben. Danach konnten aber alle Einzel gewonnen werden und das Team feierte schließlich einen Kantersieg.

In zwei Wochen kann man beim Heimspiel gegen Rust weiter auf Bestbesetzung hoffen und weitere zwei Zähler einfahren.

click-TT Spielbericht TTC Berghaupten - TTF Oberkirch 2:9 (click-TT)

29Okt/17

Dritte steigt von Platz 8 auf Platz 1

Herren Kreisklasse D 1: TV Elgersweier II - TTF Oberkirch III 2:8

Die beiden letzten Spiele waren für die Dritte sehr erfolgreich. So gelang es am letzten Freitag den Tabellenführer Unterharmersbach mit 8:1 zu schlagen. Als Highlight des Spiels muss man das zweite Einzel von Wolfgang Borsch erwähnen, der es schaffte, aus einem 0:8 und einem zwischenzeitlichen 4:9 Rückstand im Entscheidungssatz, einen 13:11 Sieg zu machen. Am Ende brachten aber alle Spieler ihre Spiele sicher nach Hause um diesen souveränen Sieg  einzufahren.

Am Mittwoch Abend ging es dann nach Elgersweier, wo man ersatzgeschwächt antreten musste. Didi Bruder konnte wegen seines Schichtplans nicht eingesetzt werden und Theo Streif sprang in die Bresche. Am Ende kam ein klarer 8:2 Sieg heraus, der wegen des besseren Punkteverhältnisses ausreichte, um nun Tabellenerster zu sein.

Am Sa. dem 18.11. kommt die fünfte Mannschaft von Steinach nach Oberkirch und dann wird versucht die Tabellenführung weiter auszubauen.

click-TT Spielbericht TTF Oberkirch - TV Ellgersweier 2:8 (click-TT)

15Okt/17

Herren 1 verpassen nächsten Sieg

Herren Bezirksliga: TTF Oberkirch - TTC Renchen 6:9

Die erste Herrenmannschaft der Tischtennisfreunde hat zwei weitere Zähler knapp verpasst. Das junge Team musste sich nach kuriosem Spielverlauf dem Gegner aus Renchen beugen. Ausschlaggebend für die Niederlage war der Verlust aller drei Doppel zu Beginn der Partie. Man kämpfte sich jedoch nochmal zurück und ging sogar kurz in Führung. Nach über drei Stunden Spielzeit musste man sich letztendlich doch geschlagen geben.

Beste Spieler auf Seiten der Gastgeber waren Sebastian Birk und Dominik Baaß mit zwei Einzelerfolgen.

In zwei Wochen steht ebenfalls ein schweres Spiel an. Dann empfängt das Team die Mannschaft aus Goldscheuer.

click-TT Spielbericht TTF Oberkirch - TTC Renchen 6:9 (click-TT)

25Sep/17

Herren 1 feiern erfolgreichen Saisonauftakt

Herren Bezirksliga: TTF Oberkirch - DJK Oberschopfheim II 9:6

Herren Bezirksliga: TTC Steinach - TTF Oberkirch 4:9

Herren I - DJK Oberschopfheim IIZum Saisonauftakt 2017/2018 hat die erste Herrenmannschaft der Tischtennisfreunde Oberkirch beide Spiele souverän gelöst.

Am Samstag Mittag setzte sich das Team um Mannschaftsführer Dominik Baaß gegen Oberschopfheim durch. Dabei sorgten zu Beginn die Doppel Birk/Baaß und Benekaa/Ebert für die frühe Führung der Gastgeber. Jonas Benekaa, Klaus Welle, Dominik Baaß und Nico Beck bauten die Führung zunächst zum 6:3 aus. Doch die Gäste steckten nicht zurück und kämpften sich  noch einmal heran. Dominik Baaß, Nico Beck und Christopher Ebert ließen aber keine weiteren Punkte der  Gegner mehr zu und beendeten das Spiel nach drei Stunden Spielzeit zugunsten der Oberkircher.

 

Zum feiern blieb jedoch keine Zeit denn am nächsten Morgen stand das Auswärtsspiel in Steinach an.

Dort konnte man sich zu Beginn nochmals steigern und gewann alle drei Doppelbegegnungen. Für die schnelle 4:0 Führung sorgte im Anschluss Sebastian Birk. Danach betrieben die Gastgeber allerdings  Schadensbegrenzung und kamen auf 4:3 heran. Nico Beck und Christopher Ebert siegten und punkteten fleißig weiter. Im zweiten Durchgang war die Gegenwehr der Kinzigtäler dann endgültig gebrochen da Jonas Benekaa, Klaus Welle und Dominik Baaß mit 3:0 Siegen für klare Verhältnisse sorgten.

Somit hat die Spitzenmannschaft schonmal zwei Siege auf der Habenseite und kann sich mit Platz 2 im Ranking vorerst sehr zufrieden schätzen. In drei Wochen gilt es die starke Form gegen Renchen zu festigen.

click-TT Spielbericht TTF Oberkirch - DJK Oberschopfheim II 9:6 (click-TT)

click-TT Spielbericht TTC Steinach - TTF Oberkirch 4:9 (click-TT)