TTF Oberkirch
27Nov/22

Tabellenführung nach Krimi ausgebaut

Herren Bezirksliga: SF Goldscheuer II - TTF Oberkirch 7:9

Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen entführten die Gäste der TTF Oberkirch am vergangenen Samstag in der Herren Bezirksklasse beim 9:7 zwei Punkte aus dem Spiel beim SF Goldscheuer II.
Wie knapp es im Spiel der beiden Aufsteiger wirklich zuging, zeigt auch ein Blick auf das Satzverhältnis von 33:30 aus Sicht der Gastmannschaft. Erfolgsgarant war allen voran das obere Paarkreuz, welches alle vier Einzel erfolgreich gestalten konnte. Den umjubelten Schlusspunkt unter das 8. Saisonspiel des Auswärtsteams setzte das Doppel Birk / Baaß. Nach diesem Erfolg haben die Spieler um den Einser Sebastian Birk nun 7 Siege auf dem Tabellenkonto. Der Verlauf im Einzelnen: Lange umkämpft war das Match zwischen Fien / Bühler und Ebert / Herr, ehe sich die Gastspieler mit 3:2 durchsetzten. Glücklich über ihren Fünf-Satz-Sieg gegen Birk / Baaß waren hingegen die Gastgeber Haas / Klein. Beim anschließenden 12:14, 10:12, 14:16 gegen Umanzew / Fischer fanden Klinger / Krämer von Anfang an recht wenig Mittel und Wege, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Gute Nerven brauchten die Spieler hierbei insbesondere gegen Ende der Sätze, die alle mit nur zwei Punkten Unterschied endeten. Nach den anfänglichen Paarungen standen sich nun der Topspieler der Heimmannschaft und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 1:2 gegenüber. Ein hartes Stück Gegenwehr konnte Wolfgang Fien gegen Dominik Baaß verrichten, bevor seine Fünf-Satz-Niederlage feststand. Bemerkenswert war der Verlauf des Entscheidungssatzes, der mit nur zwei Punkten Vorsprung endete. Beim 6:11, 7:11, 7:11 gegen Sebastian Birk fand Rene Bühler von Anfang an kaum Mittel, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Beim Stand von 1:4 ging es nun weiter, als das mittlere Paarkreuz zum Einsatz kam. Dem großen Kämpferherz seines Gegners Alexej Umanzew musste Joshua Haas Tribut zollen, nachdem er die Partie trotz einer 2:0–Führung noch verlor. Dramatischer hätte der Spielverlauf kaum sein können. Extrem ausgeglichen war hierbei der fünfte Satz, der mit nur zwei Punkten Vorsprung für Umanzew zu Ende ging. Die richtige Taktik hatte Matthias Klinger indessen beim Sieg in drei Sätzen gegenChristopher Ebert ab dem ersten Ballwechsel. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz duellierte, hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt einen Zwischenstand von 2:5. Glücklich über seinen Fünf-Satz-Sieg gegen Luis Herr war der Gastgeber Fabian Klein. Marco Krämer konnte derweil einen Punkt für die Mannschaft beitragen und ließ Simon Fischer beim 3:1 nicht voll zur Entfaltung kommen. Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf dementsprechend 4:5. Beim 0:3 gegen Sebastian Birk fand indes Wolfgang Fien von Anfang an kaum Mittel, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Beachtenswert war hierbei insbesondere der Verlauf des zweiten Satzes, als Fien mit einem 0:11 überfahren wurde. Bei seiner 0:3-Niederlage gegen Dominik Baaß war für Rene Bühler am Ende wenig zu holen und der Punkt ging verdient an die Gäste. Joshua Haas gelang es, Christopher Ebert im Einzel insgesamt recht deutlich auf Distanz zu halten – das Duell endete schließlich mit einem nicht zu erwartenden 3:0-Sieg. Mittlerweile stand es damit 5:7. Gekämpft bis zum Schluss hatte Matthias Klinger in der Begegnung gegen Alexej Umanzew. Jedoch musste er trotzdem ein 2:3 unterschreiben, so dass Klinger aus der Außenseiterrolle heraus, die er auf Basis der TTR-Werte innehatte, letztendlich nicht mit einem Erfolg überraschen konnte. Wie umfightet dieses Spiel war, zeigt auch der Verlauf des letzten Satzes, der mit lediglich zwei Bällen Differenz endete. Eher ungefährdet war wiederum der 3:0-Erfolg von Fabian Klein wenig später gegen Simon Fischer. Da gab es nichts zu rütteln. Sah es nach Verlust des ersten Satzes im Match gegen Luis Herr zunächst nicht gut aus, so gewann Marco Krämer im Anschluss die weiteren drei Sätze und damit die gesamte Partie. Bevor die beiden Doppel final gegenübertraten, stand es 7:8 für die Gäste. Beide Doppel holten nun am Ende eines umkämpften Schlagabtausches im entscheidenden Schlussdoppel noch einmal alles aus sich heraus. Trotz Blitzstart verloren Fien / Bühler ihr Spiel gegen Birk / Baaß letztlich in vier Sätzen. Ein umkämpfter Teamerfolg für die TTF Oberkirch war unter Dach und Fach. Nach diesem Ergebnis weist der SF Goldscheuer II nun ein Punktekonto von 8:4 Punkten auf, während die TTF Oberkirch vor dem nächsten Spiel, das am 03.12.2022 gegen den TV Lahr ansteht, 14:2 Punkte zu verzeichnen hat.

click-TT Spielbericht SF Goldscheuer II - TTF Oberkirch 7:9 (click-TT)

27Nov/22

Auswärtssieg für Herren II in Ebersweier

Herren Kreisliga B Gruppe 1: TTC Ebersweier II - TTF Oberkirch II 7:9

Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen entführten die Gäste der TTF Oberkirch II am vergangenen Samstag in der Herren Kreisliga B Gruppe 1 beim 9:7 zwei Punkte aus dem Spiel beim TTC
Ebersweier II. Den feierlichen Schlusspunkt unter das 4. Saisonspiel des Auswärtsteams setzte das Doppel Riexinger / Boschert. Nach diesem Erfolg haben die Spieler um Spitzenspieler Thomas Riexinger nun einen Sieg auf dem Tabellenkonto. Zunächst standen die Doppel auf dem Programm. Meier / Eckert gewannen ihr Spiel gegen Huber / Wiegele sicher mit 3:0. Recht schnell TTC Ebersweier II - Herren IIbesiegelt war die Niederlage von Kohler / Humpert beim letztendlich deutlichen 0:3 gegen Riexinger / Boschert. Bei ihrer 1:3-Niederlage gegen Bruder / Monschein konnten Lang / Wörner anschließend den Zähler für die Gäste trotz des Gewinns des ersten Satzes nicht verhindern. Nach den ersten Doppeln gingen nun der Topspieler der Heimmannschaft und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 1:2 an den Tisch. Meinrad Meier machte indessen mit Edgar Boschert beim 11:7, 11:8, 11:9 ziemlich kurzen Prozess und gewann sein Einzel sicher, obwohl beide anhand der TTR-Werte als in etwa gleichstark eingeschätzt werden konnten. Auf Messers Schneide stand wenig später das Match zwischen Bernd Eckert und Thomas Riexinger, ehe sich der Gastspieler mit 9:11, 11:7, 7:11, 11:5, 7:11 durchsetzte und Eckert ein sensationeller Sieg am Ende nur knapp nicht vergönnt war. Das war nichts für schwache Nerven.
Wenig später ging es beim Stand von 2:3 weiter, als das mittlere Paarkreuz zum Einsatz kam. Ralf Kohler kam mit der Spielweise von Dietmar Bruder am Tisch indessen gut zu Recht und musste
letztlich lediglich einen Satz verloren geben. Die Partie, die man auf Basis der TTR-Werte als umkämpft einschätzen musste, endete mit einem 3:1-Sieg. Es dauerte eine Weile, bis Johannes
Humpert den Fünf-Satz-Sieg gegen Denis Huber unter Dach und Fach hatte. Im Anschluss stand sich das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 4:3 gegenüber und kreuzte die Schläger. Mit 3:1 hatte Dominik Lang im Einzel gegen Marius Monschein, in das er als sehr hoher Favorit gegangen war, die Nase vorn. Trotz des Satzverlustes wurde es dann unterm Strich also doch noch ein eher sicherer Sieg. Recht schnell besiegelt war die Niederlage von Philipp Wörner beim letztendlich deutlichen 0:3 gegen Patrick Wiegele. Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 5:4. Ein Satz reichte nicht, weshalb Meinrad Meier die Partie gegen Thomas Riexinger, letztendlich auf Basis der TTR-Werte wie zu erwarten mit 1:3 verlor. Bis in den letzten Durchgang ging das EinzelTTC Ebersweier II - Herren II zwischen Bernd Eckert und Edgar Boschert, das Bernd Eckert letztendlich für sich auf der Habenseite verbuchen konnte. Auch der Ausgang des finalen Satzes mit nur zwei Bällen Differenz zeigt, wie eng umkämpft das Einzel insgesamt war. Lediglich einen Satzerfolg verbuchte im Anschluss Ralf Kohler bei seiner Niederlage gegen Denis Huber. Das Ergebnis vor dem anstehenden Vierer-Einzel zeigte ein 6:6. Der gute Start half im Endeffekt nichts, so dass Johannes Humpert eine 1:3-Niederlage gegen Dietmar Bruder kassierte. Bis in den Fünften ging die Partie zwischen Dominik Lang und Patrick Wiegele, die Dominik Lang letztendlich mit 3:2 für sich entscheiden konnte. Beachtenswert war das Ergebnis des fünften Satzes, den Lang mit dem kleinstmöglichen Vorsprung von nur zwei Punkten gewann. Unzufrieden über seine Fünf-Satz-Niederlage gegen Marius Monschein war wenig später indes Philipp Wörner, obwohl er alles gegeben hatte. Das war eine ganz schön enge Kiste! Bemerkenswert war der Verlauf des Entscheidungssatzes, der mit nur zwei Punkten Unterschied endete. Bevor die beiden Doppel final gegenübertraten, stand es 7:8 für die Gäste. Im abschließenden Schlussdoppel ging es dann um alles. 2:3 hieß es am Ende des nächsten Spiels, als Meier / Eckert und Riexinger / Boschert am Tisch die Klingen kreuzten. Auch rückblickend war es eine wirklich spannende Partie. Damit war der 9. Punkt für die TTF Oberkirch II im Kasten.
Die Mannschaft der TTF Oberkirch II wird nach diesem Erfolg versuchen, beim nächsten Spiel gegen den SV Bad Peterstal am 02.12.2022 an den Erfolg anzuknüpfen.

click-TT Spielbericht TTC Ebersweier II - TTF Oberkirch II 7:9 (click-TT)

20Nov/22

Tabellenführung nach Heimsieg

Herren Bezirksliga: TTF Oberkirch - TTSF Hohberg IV 9:5

Christopher EbertAuch dank der ungeschlagenen Birk und Baaß konnte die TTF Oberkirch das Heimspiel gegen die TTSF Hohberg IV in der Herren Bezirksklasse mit 9:5 für sich entscheiden. Die Gastmannschaft hielt in ihrem 5. Saisonspiel zeitweise ordentlich mit, obwohl sie mit 6 Ersatzspielern angetreten war, doch konnte sie es auch nicht verhindern, dass Simon Fischer den finalen Punkt holte. Nachdem sich die Mannschaften zur Begrüßung aufgestellt hatten, ging es los. Birk / Baaß überzeugten im Match gegen Fritz / Bayer, das sie ohne Satzverlust siegreich gestalteten und somit einen Punkt auf der Habenseite für die Heimmannschaft verbuchen konnten. Ebert / Herr konnten im Spiel gegen Hezel / Bußhardt einen Siegpunkt für die Mannschaft beisteuern und gewannen in vier Sätzen. Zwischenzeitlich konnten Umanzew / Fischer zwar einen Satz gewinnen, verloren das Spiel gegen Rehm / Baumann aber trotzdem klar mit 1:3. Die Anzeigetafel zeigte also ein 2:1. Weiter ging es anschließend mit den Einzeln. Beim Erfolg von Sebastian Birk gegen Adelbert Bußhardt konnte nur der erste Satz nicht gewonnen werden. Dabei blieb es aber auch, so dass der Punkt final an die Heimmannschaft ging. Dominik Baaß gelang es derweil Benedikt Hezel zu bezwingen – das extrem enge Duell endete erst im Entscheidungssatz, so dass er seine Favoritenrolle dann doch noch bestätigte. Beim Stand von 4:1 ging es nun weiter, als das mittlere Paarkreuz die nächsten Spiele bestritt. Beim wenig später folgenden 3:0 gegen Stefan Rehm fand Christopher Ebert von Anfang an die richtige Ausrichtung in seinem Spiel. 2:3 hieß es indessen am Ende des nächsten Spiels, als Alexej Umanzew und Lena Fritz am Tisch die Klingen kreuzten. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz begegnete, stand es zu diesem Zeitpunkt 5:2. Simon Fischer war in der Partie gegen Elijah Baumann nicht zu stoppen und gewann ungefährdet mit 3:0. Das war ein souveräner Sieg. Hin und her schaukelte das Spiel zwischen Luis Herr und Christian Bayer, bevor das auf Grundlage der TTR-Werte zumindest auf dem Papier erwartbare 2:3 feststand. Wie ausgeglichen dieses Einzel war, zeigt auch der fünfte Satz, der sehr knapp mit nur zwei Bällen Differenz endete. Beim Stand von 6:3 gingen die Spitzenspieler der TTF Oberkirch und der TTSF Hohberg IV in die Box. Eher wenig Gegenwehr bekam Sebastian Birk wenig später bei seinem Sieg in drei Sätzen von Benedikt Hezel. Dominik Baaß gelang es, Adelbert Bußhardt im Einzel insgesamt recht deutlich auf Distanz zu halten – das Match endete schließlich mit einem gemäß der TTR-Werte zu erwartenden 3:0-Sieg. Ein Satz reichte nicht, weshalb Christopher Ebert das Match gegen Lena Fritz, letztendlich auf Basis der TTR-Werte sehr überraschend mit 1:3 verlor. Schaut man sich das Spiel in der Gesamtbetrachtung an, so wurde es nicht richtig eng. Das Ergebnis vor dem anstehenden Vierer-Einzel zeigte ein 8:4. Lange umkämpft war nachfolgend das Match zwischen Alexej Umanzew und Stefan Rehm, bevor sich der Gastspieler mit 11:6, 7:11, 8:11, 11:5, 10:12 durchsetzte und Umanzew seine Favoritenrolle somit nicht untermauern konnte. Der finale Durchgang endete hierbei im Übrigen mit nur zwei Bällen Vorsprung. Simon Fischer bezwang anschließend Christian Bayer in einem sehr ausgeglichenen Spiel erst im Entscheidungssatz, also folglich mit 3:2 Sätzen. Der finale Durchgang endete hierbei im Übrigen mit nur zwei Punkten Vorsprung. Der Erfolg im letzten Spiel führte somit zum 9:5-Heimsieg.

Durch diesen Sieg hat die TTF Oberkirch in der Saison nun 6 Saison-Siege und treten nun im nächsten Spiel beim Mitaufsteiger SF Goldscheuer II an.

click-TT Spielbericht TTF Oberkirch - TTSF Hohberg IV 9:5 (click-TT)

20Nov/22

Deutlicher Sieg im Stadtderby

Herren Bezirksliga: TTC Oberkirch-Haslach - TTF Oberkirch 2:9

TTC Oberkirch Haslach - Herren IAls Dominik Baaß sein Einzel am Freitagabend nach Hause fuhr, war das Spiel der Herren Bezirksklasse nach ca. 2 Stunden Spielzeit beendet. Ein deutliches 2:9 prangte auf der Anzeigetafel in der Halle. Das Gästeteam hatte gerade den TTC Oberkirch-Haslach besiegt und somit zwei Punkte gesammelt. In den einzelnen Spielen stand der TTC Oberkirch-Haslach, vielleicht auch aufgrund von 2 eingesetzten Ersatzspielern, meist auf verlorenem Posten, denn nur 11 Satzgewinne konnten erzielt werden. Los ging es mit den Eröffnungsdoppeln. Fast verloren schien das Spiel von Maier / Schwarz gegen Ebert / Herr, als es zwischenzeitlich 0:2 hieß. Am Ende hatten Maier / Schwarz jedoch die richtige Taktik gefunden und siegten in fünf Sätzen. Die Aufholjagd wurde somit belohnt. Der Start in die Partie hätte für Sauer / Spraul besser laufen können, doch gewannen sie nach Verlust des ersten Satzes das Spiel gegen Birk / Baaß noch mit 3:1 und steuerten somit einen Punkt für die Heimmannschaft bei. Dem großen Kämpferherz ihrer Gegner Umanzew / Fischer mussten Huber / Maier Tribut zollen, nachdem sie die Partie trotz einer 2:0–Führung noch verloren. Dramatischer hätte der Spielverlauf kaum sein können. Nach den ersten Doppeln gingen nun der Topspieler des Heimteams und die Nummer 2 des Gästeteams bei einem Stand von 2:1 an den Tisch. Dem großen Kämpferherz seines Gegners Dominik Baaß musste Silvio Maier Tribut zollen, nachdem er die Partie trotz einer 2:0–Führung noch verlor. Was war das für eine Wendung des Spiels! Der finale Durchgang endete hierbei im Übrigen mit nur zwei Bällen Vorsprung. Deutlich nach Sätzen war die 0:3-Pleite von Martin Sauer gegen Sebastian Birk, eine Niederlage, die man vor dem Spiel auf Basis der TTR-Werte so erwarten konnte. Da war final wirklich nichts zu holen. Beim Stand von 2:3 ging es nun weiter, als das mittlere Paarkreuz zum Einsatz kam. Einen Sieg verpasste Noah Schwarz beim 1:3 gegen Alexej Umanzew und er konnte das Match unterm Strich nicht ganz so ausgeglichen gestalten, wie man es vor der Partie anhand der TTR-Werte erhofft hatte. Das Spiel hätte also insgesamt auch knapper ausgehen können. Keinen siegbringenden Fuß auf die Erde bekam Tobias Spraul bei der schlussendlich nach Sätzen deutlichen 0:3 Niederlage gegen Christopher Ebert. Da war final wirklich nichts zu holen. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz begegnete, hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt einen Zwischenstand von 2:5. Michael Huber bekam seinen gleichstarken Gegner Luis Herr beim deutlichen 4:11, 9:11, 3:11 nicht richtig in den Griff. Jürgen Maier bekam danach seinen Gegner Simon Fischer beim klaren 6:11, 6:11, 8:11 nicht richtig in den Griff. Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf somit 2:7. Silvio Maier bekam derweil seinen Gegner Sebastian Birk beim deutlichen 9:11, 11:13, 3:11 nicht richtig in den Griff. Die gewinnbringende Taktik fehlte bis auf Ausnahmen am Nachbartisch Martin Sauer bei seiner 0:3-Niederlage gegen Dominik Baaß von Beginn an. Das musste man neidlos anerkennen. Gute Nerven brauchten die Spieler hierbei insbesondere gegen Ende der Sätze, die alle mit nur zwei Punkten Unterschied endeten. Ein eindeutiger Schlagabtausch der beiden Teams war somit beendet.

click-TT Spielbericht TTC Oberkirch-Haslach - TTF Oberkirch 2:9 (click-TT)

25Sep/22

Erfolgreicher Saisonauftakt mit Heimsieg

Herren Bezirksklasse: TTF Oberkirch - TTC Altdorf II 9:4

Herren I - TTC Altdorf IINach rund 3 Stunden stand der 9:4-Heimerfolg der TTF Oberkirch im umdisponierten Spiel der Herren Bezirksklasse gegen den TTC Altdorf II fest. Eine sichere Bank für den Aufsteiger war an diesem Tag insbesondere das obere Paarkreuz des Heimteams, welches alle Einzel ungeschlagen gestaltete und damit zum Erfolgsgaranten wurde. Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Birk / Baaß überzeugten im Match gegen Stumpp / Ziegelhöfer, das sie ohne Satzverlust siegreich gestalteten und somit einen Punkt auf der Habenseite für die Heimmannschaft verbuchen konnten. Gute Nerven brauchten die Spieler hierbei insbesondere gegen Ende der Sätze, die alle mit nur zwei Punkten Unterschied endeten. Bei der Vier-Satz-Niederlage gegen Möhringer / Beck hatten Ebert / Umanzew nur im ersten Satz eine Chance. Einen Zähler für die Mannschaft verpassten Fischer / Herr bei der umkämpften Niederlage im fünften Satz gegen Schweizer / Lülleci. Das Zwischenergebnis zeigte nach den Eingangsdoppeln ein 1:2. Weiter ging es anschließend mit den Einzel-Matches. Nur einen Satz verlor wiederum Sebastian Birk bei seinem Sieg in vier Sätzen gegen Fabian Beck und holte somit einen Punkt für seine Mannschaft. Ausreichend spielerische Mittel hatte Dominik Baaß letztlich an der Hand, um sich gegen Eberhard Möhringer durchzusetzen, somit stand es am Ende 3:0. Anschließend ging es beim Stand von 3:2 weiter, als das mittlere Paarkreuz die nächsten Spiele bestritt. Wenig Chancen ließ Christopher Ebert beim 12:10, 12:10, 11: 7 seinem Gegner Theo Schweizer. Das Einzel zwischen Alexej Umanzew und Daniel Stumpp,Herren I - TTC Altdorf II
welches vor der Begegnung auf Grundlage der TTR-Werte bereits als umkämpft eingeschätzt wurde, endete mit einem knappen Fünf-Satz-Erfolg für den Gastspieler. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz begegnete, stand es zu diesem Zeitpunkt 4:3. Nicht einen Satzgewinn überließ Simon Fischer seinem Gegner Lucas Ziegelhöfer beim in Sätzen klaren 3:0-Erfolg und holte damit einen Punkt für die Heimmannschaft. Beim 8:11, 9:11, 3:11 gegen Oktay Lülleci fand indessen Luis Herr von Anfang an kaum Mittel, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Beim Stand von 5:4 gingen die Spitzenspieler der TTF Oberkirch und TTC Altdorf II in die Box. Sebastian Birk wehrte eine 1:0 Satzführung von Eberhard Möhringer ab und fuhr den Punkt für das Heimteam noch ein. Dominik Baaß konnte im Spiel gegen Fabian Beck einen Siegpunkt für die Mannschaft beisteuern und gewann in vier Sätzen. Einen umkämpften Sieg feierte Christopher Ebert beim 3:2 gegen Daniel Stumpp, mit dem er einen Punkt für seine Mannschaft beisteuerte. Vor dem Duell der beiden Vierer stand es somit 8:4. Mit 3:1 hatte Alexej Umanzew im Doppel gegen Theo Schweizer die Nase vorn. Mit dem letzten Match des Tages war der deutliche Erfolg der Heimmannschaft damit final eingetütet.

click-TT Spielbericht TTF Oberkirch - TTC Altdorf II 9:4 (click-TT)

15Mai/22

Aufstieg: Sieg im Entscheidungsspiel

Entscheidungsspiel Aufstieg Bezirksklasse: TTF Oberkirch - SF Goldscheuer II 9:6

Im Entscheidungsspiel der beiden zweitplatzierten Mannschaften der A-Klassen, trafen die zweite Mannschaft der Sportfreunde Goldscheuer und die Tischtennisfreunde Oberkirch in der Sporthalle Windschläg aufeinander. Der Sieger der Partie spielt kommende Saison in der Bezirksklasse. Den besseren Start in die Partie erwischte das Team aus Goldscheuer. Ebenso wie Ebert/Riexinger gegen Haas/Klinger, unterlagen Umanzew/Fischer gegen Münscher/Klein. Birk/Baaß konnten sich dagegen klar in drei Sätzen gegen Fien/Bühler durchsetzen. Im vorderen Paarkreuz setzte sich Sebastian Birk in drei Sätzen gegen Münscher durch. Am Nebentisch musste sich Dominik Baaß nach 2:1 Satzführung im fünften Satz gegen Wolfgang Fien geschlagen geben. Ebenso ausgeglichen waren die nächsten Partien. Christopher Ebert konnte Rene Bühler in vier Sätzen bezwingen, Alexej Umanzew unterlag im entscheidenden fünften Satz mit 14:16 gegen Rene Bühler. Durch einen klaren Dreisatzsieg von Simon Fischer gegen Fabian Klein konnten die Tischtennisfreunde erstmals in dieser Partie zum 4:4 ausgleichen. Das 15-jährige Nachwuchstalent Luis Herr rechtfertigte seine Aufstellung durch seine Nervenstärke in einem weiteren Fünfsatzspiel, in dem der sich mit 11:9 im Entscheidungssatz gegen Klinger durchsetzen konnte. Im Duell der Spitzenspieler setzte sich Sebastian Birk gegen Wolfgang Fien ebenso über die volle Distanz durch, wie Dominik Baaß gegen Stephan Münscher. Dies bedeutete für die Tischtennisfreunde eine zwischenzeitliche 7:4 Führung. Christopher Ebert konnte diese Führung durch einen weiteren Sieg gegen Rene Bühler noch weiter ausbauen. Die Mannschaft aus Goldscheuer verkürzte den Rückstand nochmals durch zwei weitere äußerst knappe Erfolge von Haas gegen Umanzew und Klinger gegen Fischer. Dem Youngster Luis Herr blieb er vorbehalten, sein Spiel nach einem Rückstand noch knapp im fünften Satz gegen Fabian Klein zu gewinnen. Mit diesem Erfolg sicherten sich die Tischtennisfreunde den umjubelten Aufstieg in die Bezirksklasse.

click-TT Spielbericht TTF Oberkirch e. V. - SF Goldscheuer II 9:6 (click-TT)

24Apr/22

Entscheidungsspiel um den Aufstieg

Am Samstag 7. Mai 2022 findet um 15 Uhr in der Sporthalle Windschläg das Aufstiegsspiel unserer ersten Herrenmannschaft statt. Dabei trifft unser Team auf den Tabellenzweiten der anderen A-Klasse SF Goldscheuer II. Der Sieger dieser Begegnung spielt in der kommenden Saison in der Bezirksklasse.

3Apr/22

Auswärtssieg im letzten Saisonspiel

Herren Kreisliga B Gruppe 1: TTG Ulm II - Herren II 4:9

Durch die Corona-Pandemie wurde das letzte Vorrundenspiel der beiden Mannschaften erst im März des Folgejahres ausgetragen. Durch die Entscheidung diese Saison nur als Einfachrunde zu spielen war dies gleichzeitig das letzte Saisonspiel für beide Mannschaften. Die Tischtennisfreunde spielten mit sieben Spielern, wobei Theo Streif nur im Doppel zum Einsatz kam. In den Doppeln waren lediglich Thomas Riexinger/Simon Fischer erfolgreich. In den Einzeln wurden die Gäste dann ihrer Favoritenrolle gerecht und setzten sich mit 9:4 durch. In den Einzeln waren Simon Fischer und Edgar Boschert jeweils doppelt erfolgreich. Thomas Riexinger, Thomas Müller, Dietmar Bruder und Wolfang Borsch steuerten jeweils einen Zähler zum Erfolg bei.

click-TT Spielbericht TTG Ulm II - Herren II 4:9 (click-TT)

24Nov/21

Tabellenführung mit Erfolg beim TTC Renchen verteidigt

Herren Kreisliga A Gruppe 1: TTC Renchen II - TTF Oberkirch I 4:9

Mit 9:4 setzten sich die Gäste der TTF Oberkirch in der Herren Kreisliga A Gruppe 1 gegen den TTC Renchen II durch. Das Spiel am Samstagnachmittag dauerte insgesamt 3 Stunden. Nachdem sich die Mannschaften zur Begrüßung aufgestellt hatten, ging es los. Löffler / D'Aquila gelang es, Riexinger / Herr im Doppel insgesamt recht deutlich auf Distanz zu halten – das Match endete schließlich mit einem 3:0-Sieg. Nichts auszurichten hatten derweil Brandstetter / Meier bei ihrem 0:3 gegen Birk / Baaß. Trotz 1:0 Satzführung verloren Böhly / Müller ihr Spiel gegen Fischer / Umanzew letztlich mit 11:7, 8:11, 7:11, 7:11. Der Zwischenstand nach den Doppeln lautete also 1:2. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Einen starken kämpferischen Auftritt hatte Joel Löffler, indem ein 2:0-Satzrückstand gegen Dominik Baaß wettgemacht und das Spiel noch im Entscheidungssatz gewonnen wurde. Die siegbringende Taktik fehlte dagegen derweil Marco D'Aquila bei seiner Drei-Satz-Niederlage gegen Sebastian Birk ab dem Start. Beim Stand von 2:3ging es nun weiter, als das mittlere Paarkreuz zum Einsatz kam. Beim Sieg in vier Sätzen gegen Simon Fischer kam Manuel Brandstetter nur im ersten Satz in die Bredouille. Bei diesem Satzverlust blieb es aber auch. Zwischenzeitlich musste Klaus Böhly zwar einen Satz abgeben, fuhr anschließend sein Spiel gegen Thomas Riexinger aber trotzdem sicher in vier Sätzen ein. Extrem eng wurde es in der Gesamtbetrachtung des Spiels am Ende also nicht. Bevor sich dann wenig später das untere
Paarkreuz duellierte, stand es zu diesem Zeitpunkt 4:3. Marvin Meier bekam am Nachbartisch seinen Gegner Luis Herr jedoch beim deutlichen 0:3 nicht richtig in den Griff. Bei der 1:3-Niederlage gegen Alexej Umanzew hatte Simon Müller nur im ersten Satz eine Chance. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler. Recht deutlich war die 0:3- Pleite von Joel Löffler gegen Sebastian Birk. Keinen siegbringenden Fuß auf die Erde bekam Marco D'Aquila bei der letzlich deutlichen 0:3 Niederlage gegen Dominik Baaß. Der gute Start half im Endeffekt nichts, so dass Manuel Brandstetter eine Niederlage in vier Sätzen gegen Thomas Riexinger kassierte. Mittlerweile stand es damit 4:8. Klaus Böhly verpasste es mit einem 1:3 gegen Simon Fischer, einen Punkt für sein Team zu erspielen. Trotz des Satzverlustes wurde es dann unterm Strich also doch noch ein eher sicherer Sieg. Mit dem letzten Match des Tages war der deutliche Erfolg der Gastmannschaft damit final eingetütet.

click-TT Spielbericht TTC Renchen II - TTF Oberkirch I 4:9 (click-TT)

23Nov/21

Herren II mit Heimerfolg gegen TTC Ebersweier II

Herren Kreisliga B Gruppe 1: TTF Oberkirch II - TTC Ebersweier II 9:2

Recht kurzen Prozess machten Müller / Borsch beim 3:0 mit Humpert / Werner. Da gab es nichts zu rütteln. Stark im Hintertreffen waren Riexinger / Bruder nach einem Zweisatzrückstand, machten Meier / Eckert dann jedoch noch einen Strich durch die Rechnung und gewannen das Spiel noch im finalen Durchgang. Wie ausgeglichen dieses Doppel war, zeigt auch der fünfte Satz, der sehr knapp mit nur zwei Bällen Differenz endete. Beim 3:1-Sieg von Wiegele / Huber gegen Siefert / Kohler ging nur der erste Satz verloren. Nach den anfänglichen Doppeln gingen nun der Topspieler des Gastgebers und die Nummer 2 des Gästeteams bei einem Stand von 3:0 an den Tisch. Zwar brachte Bernd Eckert Thomas Riexinger phasenweise in Bedrängnis, doch am
Ende setzte sich Thomas Riexinger mit 3:1 durch. Thomas Müller besiegelte mit einem 3:1 gegen Meinrad Meier einen Punkt für sein Team. Anschließend ging es beim Stand von 5:0 weiter, als das mittlere Paarkreuz zum Einsatz kam. Wolfgang Borsch hatte gegen Manuel Siefert bei seinem Sieg in drei Sätzen keine Probleme. Es dauerte eine Weile, bis Dietmar Bruder seine Fünf-Satz-Niederlage gegen Johannes Humpert quittieren musste. Letztlich ging der Punkt aber in einem umkämpften Spiel dann doch an die Gäste. Wenig später stand sich das untere Paarkreuz bei
einem Spielstand von 6:1 gegenüber und kreuzte die Schläger. Nicht einen Satzgewinn überließ Patrick Wiegele seinem Gegner Stefan Werner beim in Sätzen deutlichen 3:0-Sieg und holte damit einen Punkt für die Heimmannschaft. Trotz 1:0 Satzführung verlor Denis Huber sein Spiel gegen Ralf Kohler letztlich in vier Sätzen. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler. Sah es nach Verlust des ersten Satzes im Spiel gegen Meinrad Meier zunächst nicht gut aus, so gewann Thomas Riexinger im Anschluss die weiteren drei Sätze und damit die gesamte Partie. Ein hartes Stück Arbeit hatte im Anschluss Thomas Müller beim 13:11, 12:10, 7:11, 9:11, 11:5 gegen Bernd Eckert zu verrichten. Mit diesem letzten Spiel wurde damit der Deckel auf den Mannschaftskampf gesetzt.
Nach diesem Erfolg heißt es für die TTF Oberkirch II nun an diesen Erfolg anzuknüpfen und das nächste Spiel gegen die TTG Ulm III am 04.12.2021 möglichst erneut siegreich zu gestalten.

click-TT Spielbericht TTF Oberkirch II - TTC Ebersweier II 9:2 (click-TT)

31Okt/21

TTFO mit Kantersieg gegen Langhurst

Herren Kreisliga A Gruppe 1: TTF Oberkirch - TTC Langhurst 9:0

Kurz und schmerzlos den Auftrag ausgeführt - So könnte man den Heimerfolg der TTF Oberkirch im Spiel der Herren Kreisliga A Gruppe 1 gegen den TTC Langhurst beschreiben, der schon nach Herren I - TTC Langhurstrund 1 1/2 Stunden feststand. Das Satzverhältnis von 27:4 zeigt beim deutlichen 9:0-Erfolg eindrucksvoll den klaren Spielverlauf. Nachdem sich die Mannschaften zur Begrüßung aufgestellt hatten, ging es los. Einen eher leichten Punkt für ihr Team holten Birk / Baaß beim 3:0 gegen Becker / Beathalter. 7:11, 11:3, 4:11, 11:8, 11:8 hieß es am Ende des nächsten Spiels als Ebert / Riexinger und Gehring / Geppert den letzten Ballwechsel spielten. Dieser Ausgang kann als knapp, aber nicht unverdient beschrieben werden. Völlig ungefährdet war der Sieg von Fischer / Umanzew gegen Toll / Krämer nicht, aber mehr als ein Satz ging beim 11:7, 10:12, 11:5, 11:7 nicht verloren. Die Anzeigetafel zeigte also ein 3:0. Los ging es anschließend mit den Einzel-Matches. Sebastian Birk gewann sein Spiel gegen Steffen Geppert ungefährdet in drei Sätzen. Nicht einen Satzgewinn überließ Dominik Baaß seinem Gegner Daniel Gehring beim klaren 3:0-Sieg und holte damit einen Zähler für die Heimmannschaft. Kurze Zeit später ging es beim Spielstand von 5:0 weiter, als das mittlere Paarkreuz zum Einsatz kam. Christopher Ebert konnte imHerren I - TTC Langhurst Spiel gegen Robert Toll einen Siegpunkt für die Mannschaft beisteuern und gewann in vier Sätzen. Auf dem falschen Fuß erwischte Thomas Riexinger seinen Gegner Bernd Becker beim ungefährdeten Sieg ohne Satzverlust. Wenig später war dann das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 7:0 an der Reihe. Wenig Chance ließ Simon Fischer derweil beim 3:0 seinem Gegner Jan-Luca Beathalter. Beim nachfolgenden 3:0-Sieg gegen Volker Krämer zeigte Alexej Umanzew seinem Gegner ganz klar die Grenzen auf. Mit dem letzten Match des Tages fand ein rückblickend eher einseitiger Mannschaftskampf sein Ende. Nach diesem Sieg der Heimmannschaft geht es nun im Spitzenspiel am 13.11.2021 gegen TUS Rammersweier, der bisher ebenfalls noch ohne Punktverlust ist.

click-TT Spielbericht TTF Oberkirch - TTC Langhurst 9:0 (click-TT)

26Okt/21

Herren II siegen beim Tabellenersten

Herren Kreisliga B Gruppe 1: TTC Gengenbach II - Herren II 3:9

Großer Jubel herrschte am Freitagabend bei den Gästen von der TTF Oberkirch II, als Wolfgang Borsch sein Einzel gewinnen und damit den 9:3-Sieg beim Gastgeber TTC Gengenbach II sicherstellen konnte. Eine gute Leistung zeigten an diesem Tag Riexinger und Müller und Borsch, die ihre Einzel und auch ihr jeweiliges Doppel siegreich gestalteten. Das Spiel war nach insgesamt TTC Gengenbach II - Herren IIrund 3 Stunden beendet. Zunächst standen die Doppel auf dem Programm. Einen Zähler für das Team verpassten Roth / Winkler bei der engen Niederlage im fünften Satz gegen Riexinger / Bruder. Auch der Ausgang des finalen Satzes mit nur zwei Punkten Differenz zeigt, wie ausgeglichen das Doppel insgesamt war. Eine knappe Niederlage gab es dann für Kaufmann / Leutner beim 2:3 gegen Müller / Borsch. Das Doppel zwischen Kovacs / Birnbräuer und Wiegele / Streif endete mit einem umkämpften Fünf-Satz-Erfolg für die Gastgeber. Das Zwischenergebnis nach den Doppeln lautete also 1:2. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Eine kleine Chance gab es durchaus, als Markus Roth am Nebentisch anschließend das Match mit 1:3 gegen Thomas Müller abgab. Schnell besiegelt war danach die Niederlage von Ralf Winkler beim klaren 0:3 gegen Thomas Riexinger. Kurz später ging das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 1:4 an den Tisch. Auf dem falschen Fuß erwischte Peter Kaufmann seinen Gegner Dietmar Bruder beim ungefährdeten Sieg ohne Satzverlust. Bei der wenig später folgenden 1:3-Niederlage TTC Gengenbach II - Herren IIgegen Wolfgang Borsch hatte Zoltan Kovacs nur im ersten Satz eine Chance. Im Anschluss war dann das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 2:5 an der Reihe. Auch wenn zwischendurch Hoffnung aufflackerte, konnte Luca Leutner seinem Gegner Theo Streif letztlich bei der Vier-Satz-Niederlage nicht gefährlich sein. Das Einzel zwischen Thomas Birnbräuer und Patrick Wiegele endete mit einem hart erarbeiteten Fünf-Satz-Erfolg für den Gastgeber. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler. Markus Roth hatte danach gegen Thomas Riexinger jedoch bei seiner Drei-Satz- Niederlage nichts zu bestellen. Ernüchtert über seine Fünf-Satz-Niederlage gegen Thomas Müller war Ralf Winkler, obwohl er alles gegeben hatte. Beachtenswert war das Ergebnis des fünften Satzes, den - mit dem kleinstmöglichen Vorsprung von lediglich zwei Punkten ins Ziel brachte. Kurzfristig sah es gut aus, aber letztlich war Peter Kaufmann bei seiner Vier-Satz-Niederlage von Wolfgang Borsch dann doch niedergerungen worden. Der Schlusspunkt war gesetzt und der Mannschaftskampf mit 9:3 beendet.

click-TT Spielbericht TTC Gengenbach II - Herren II 3:9 (click-TT)